Wie lange dauert eine Burnout Behandlung?

Die Regenerationschancen sind sehr gut. Diese sind jedoch abhängig vom Schweregrad der Burnouterkrankung. Je höher man sich auf der Burnoutskala befindet, desto länger ist die Rekonvaleszenz. Je früher man sich entschließt, etwas zu unternehmen, desto schneller ist man wieder arbeits- und leistungsfähig. Durchschnittsverweildauer unserer Klienten in höheren Stufen von Burnout am Institut beträgt ein ¾ Jahr bis 1 Jahr , manche auch länger.

Das heißt jedoch nicht, dass sie ein ¾ Jahr nicht arbeitsfähig sind. Unsere Klienten werden ambulant betreut, und können somit ihrer Arbeit nachgehen, damit sie neu erarbeitete Strategien in ihrem gewohnten Umfeld ausprobieren können. Manche jedoch nehmen eine längere Auszeit von 3 bis manchmal 6 Monaten. Einer schweren akuten Erschöpfung entgeht man meist innerhalb von 2-3 Monaten. Warum Klienten dennoch länger bei uns bleiben, ist auf psychotherapeutische Prozesse zurückzuführen, die einfach Zeit brauchen.

>>> Nähere Information zum Behandlungsprogramm